Spielbericht: Heimspiel der Herren gegen Bielefeld

Am vergangenen Sonntag durften die Herren aus Dortmund den Tabellennachbarn aus Bielefeld vor heimischer Kulisse begrüßen. Da beide Teams vor dem Spiel jeweils sechs Zähler auf dem Konto hatten, versprach das Spiel ein spannendes zu werden.

 

Bereits zu Beginn wurde deutlich, dass es ein heiß umkämpftes Aufeinandertreffen werden sollte. Schon anfangs wurden Nickligkeiten ausgetauscht, die zu kleineren Diskussionen abseits des Lacrosse-Geschehens führten. Davon ließ sich die Dortmunder Nummer 18, Tobias Naumann, jedoch nicht beirren, fasste sich ein Herz und netzte durch eine starke Einzelaktion nach zwei Minuten zum ersten Treffer der Partie ein. Nach elf Minuten musste der Dortmunder Goalie, Kevin Wölk, das erste Mal hinter sich greifen, da die Bielefelder ein Tor und somit den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielten.

 

Im zweiten Quarter schafften es die Dortmunder, einen kleinen Abstand zu den Gästen aus Bielefeld aufzubauen. Hier war es zunächst die Nummer 9, Timo Sander, die mit einem Doppelschlag zunächst das 2:1 und anschließend das 3:1 markierte. Dem Tor zum 2:1 ging eine hervorragende Vorlage der Nummer 8, Christian Treis, voraus, der sich an diesem Tag noch an weiteren Toren beteiligen sollte. Dies war bereits wenige Minuten später der Fall, als er den Ball an die Nummer 22, Felix Hohaus, spielte, der mit einem satten Treffer das Tornetz der Bielefelder zum Zucken brachte. Dieser Zwischenstand von 4:1 für die Hausherren sollte nicht lang bestehen, da die Bielefelder nicht lang zögerten, um sich mit ihrem zweiten Treffer auf dem Scoreboard einzutragen. Mit einem Zwischenstand von 4:2 begaben sich beide Teams in die Halbzeit.

 

Nach der Halbzeit zögerte die Dortmunder 31, Philipp Heilmann, nicht lange, wuchtete den Ball ins gegnerische Tor und markierte das 5:2. Noch vor Ende des dritten Quarters waren es erneut die Hawks aus Bielefeld, die einen weiteren Treffer zum 5:3 erzielten. Die Spielhärte nahm im Laufe der zweiten Halbzeit zu, sodass sich die Zuschauer*innen auf ein packendes letztes Quarter freuen konnten.

 

Das letzte Quarter sollte halten, was es versprach. Hier war es Philipp, der den Ball, auf Vorlage von Christian, ein zweites Mal im Tor der Gäste unterbrachte. Somit konnte Philipp einen Doppelpack und Christian seinen dritten Assist an diesem Tag bejubeln. Der neue Spielstand von 6:3 sollte jedoch nicht lange halten. Die Gäste pochten darauf, das Spiel zu drehen und sorgten für eine nervenzerreißende Schlussphase. So näherten sich die Bielefelder plötzlich bis auf einen Zähler an die Gastgeber an, sodass sich auf dem Scoreboard eine 6 und eine 5 gegenüberstanden. Felix Hohaus schien von der Spannung des Spiels unbeeindruckt, als er, nach einem Zuspiel von Timo, den Ball mit Geduld und ebenso viel Geschick in den Kasten der Bielefelder zauberte. Wer nun dachte, dass das Spiel mit 7:5 entschieden sei, der irrte. Kurz vor dem Abpfiff machten es die Gäste wieder spannend, indem sie zum 7:6, jedoch auch den letzten Treffer der Partie trafen.

 

Hinsichtlich der Offensive äußerte sich Christian Treis nach dem Spiel zufrieden: Wir haben es in der Offense geschafft, das umzusetzen, was wir uns im Vorfeld vorgenommen haben: sicher spielen, die Bälle nicht unnötig wegwerfen und eine bessere Torschussquote erzielen. Durch die unnötigen Penalties wurde es leider knapper, als es hätte sein müssen, aber insgesamt haben wir verdient gewonnen und sind sehr zufrieden mit unserer aktuellen Platzierung.

Tobias Görgen fand nach dem Spiel zur Defensive positive Worte: Auch in diesem Spiel können wir mit der Defensivleistung wieder zufrieden sein. Kleine Anfälligkeiten beim Spielaufbau und in den Man-Down-Situationen konnten wir meistens gut kompensieren und am Ende eines sehr körperbetonten Spiels, als es drauf ankam, haben wir in der Defense den Sieg fürs Team festhalten können.

von Timo Sander

Ergebnis 7:6 (1:1, 3:1, 1:1, 2:3)

Punkte (Tore/Assists): Tobias Naumann (1/0); Christian Treis (0/3); Timo Sander (2/1); Felix Hohaus (2/0); Philipp Heilmann (0/2)

Alle Ergebnisse, Spielplan, Tabelle, Statistiken:

Bild: David Peters

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Trainingszeiten

Herren:

Mo. 19:30 - 21:30

Mi. 18:30 - 20:30

 

Damen:

Mo. 19:00 - 21:00

Mi. 19:00 - 21:00

 

Jugend

Mo. 17:30 - 19:00 

Mi. 17:30 - 19:00

 

Saison 2021/22 - Termine der Rückrunde:

1. Damen-Bundesliga West

 

05.03.22 Münster (H)

13.03.22 Köln B (A)

27.03.22 Düsseldorf(H)

02.04.22 Frankfurt(A)

10.04.22 Aachen (A)

07.05.22 Köln A (A)

1. Herren-Bundesliga West

 

05.03.22 Münster (H)

03.04.22 Bielefeld (A)

24.04.22 Frankfurt (A)

01.05.22 Aachen (H)

07.05.22 Köln (A)

 

 

* (H) = Heimspiel, (A) = Auswärts.

Die Anpfiffzeiten werden auf bekannten Kanälen in den Social Media veröffentlicht.


Social Media

Folge uns in den Social Media und verpasse keine Neuigkeiten aus dem Leben der Dortmund Wolverines!

Partner und Förderer


Captain Lax