Spielbericht: Damen mit dem ersten Saisonsieg gegen Aachen

Diesen Sonntag ging es für das Wolverines A-Damen-Team nach Aachen. Neben dem Hunger auf den ersten Saisonsieg, lockte ebenfalls der Hunger

auf eine Torte: Bei einem Sieg wurde den Spielerinnen als Belohnung ein Stück Torte aus der nahe gelegenen Konditorei in Aussicht gestellt. Dies war genau die richtige Motivation, die echte Vielfrasse benötigen.

 

Um diese Motivation in einem Sieg zu verwandeln, sollte folgender Leitspruch befolgt werden: "Dichter und Denker - dicht verteidigen und intelligent spielen". Aufgrund der an dem Tag relativ geringen Kadergröße gewann dieses Motto noch zusätzlich an Bedeutung. Denn trotz der Aussicht auf Leckeres, standen Coach Esther leider lediglich 12 Spielerinnen zur Verfügung.

 

Diesen fiel es zu Beginn schwer ins Spiel zu finden. Vor allem in der Attack lief es nicht rund und es fehlten die richtigen Ideen, um vor dem Tor zum Abschluss zu kommen. So konnte sich Aachen das erste Tor der Partie sichern. Auch insgesamt gingen die ersten 15 Minuten an Aachen (3:2).

 

Im zweiten Quarter kamen die Wolverines immer besser ins Spiel und es gelangen ein paar sehr schöne Spielzüge - doch es reichte noch nicht, um das Spiel zu wenden. Die Wolverines verabschiedeten sich mit einem Tor Rückstand in die Halbzeit (6:5).

 

Eins war allen Anwesenden klar, um das Spiel zu gewinnen und sich die erwähnte Torte zu verdienen, muss noch eine Schüppe draufgelegt und alle Energiereserven mobilisiert werden. So ging es unter dem Motto "Alles für die Torte - alles für den Club!" in die zweite Halbzeit. Doch obwohl die Vielfraße sich immer häufiger längere Offense-Phasen erkämpften, konnten sie ihre zahlreichen Chancen nicht nutzen und scheiterten immer wieder am Aachener Goalie. Aachen im Gegensatz konnte seine Führung weiter ausbauen (7:5). Erleichterung breitete sich erst wieder zum Ende des dritten Quarters aus, als die Chancenverwertung besser wurde und sich so wieder an Aachen herangekämpft werden konnte (8:8).

 

Nach einem weiteren Treffer von Aachen lag Dortmund fünf Minuten vor Schluss erstmal wieder hinten. Doch die Dortmunder ließen sich dadurch nicht verunsichern und nach zwei Treffern in der 56. und 58. Minuten war das Dortmunder Team nur noch zwei Minuten vom Sieg entfernt. Jetzt hieß es, intelligent spielen, den Ball halten und den Aachenerinnen keine Möglichkeit zum Kontern mehr geben. Dieses gelang und die Wolverines konnten in wirklich letzter Minute dieses spannende Spiel für sich entscheiden und anschließend ihre verdiente Belohnung genießen.

von Marie Bley

Ergebnis: 10:09 (2:3/3:3/3:2/2:1)

Punkte (Tore/Assists): Estere Urbancika (5/0), Julia Rohn (3/0), Saskia Jansen (1/0), Hannah Stapmanns (1/0), Cara Petri (0/1), Hanna Stede (0/1)

Alle Ergebnisse, Spielplan, Tabelle, Statistiken:

Trainingszeiten

Herren:

Mo. 19:00 - 21:00

Mi. 19:00 - 21:00

 

Damen:

Mo. 19:00 - 21:00

Mi. 19:00 - 21:00

 

U16 Junioren:

Mo. 17:30 - 19:00

Mi. 17:30 - 19:00

U16 Juniorinnen:

Mo. 17:30 - 19:00

Mi. 17:30 - 19:00

Bei Interesse an einem Probetraining bitte das Kontaktformular verwenden.

Spiele der Hinrunde 2020/21

1. Herren-Bundesliga:

1. Damen-Bundesliga:

26.9.     (H)   Aachen

18.10.   (A)   Bielefeld

31.10.   (A)   Düsseldorf

8.11.     (H)   Köln

14.11.   (A)   Münster

28.11.   (H)   Frankfurt

20.9.     (H)   Frankfurt

27.9.     (A)   Aachen

3.10.     (H)   Mainz

17.10.   (H)   Düsseldorf

8.11.      (A)   Köln

28.11.   (A)   Münster

(H) = Heim, (A) = Auswärts

Social Media & Telegram

Folge uns in den Social Media oder über die "Telegram"-App und verpasse keine Neuigkeiten aus dem Leben der Dortmund Wolverines...


Partner und Förderer


Captain Lax