Interviewreihe "Ein Team - viele Gesichter": Teil 4 mit Cara P.

Hinter einem Team stecken viele Persönlichkeiten, die es letztendlich einzigartig machen. Mit der Interviewreihe "Ein Team - viele Gesichter" möchten wir euch ein paar Einblicke hinter die Kulissen geben und näherbringen, wer die Wolverines eigentlich sind...

 

Im heutigen Interview stellen wir die Fragen an Cara. Sie ist 21 Jahre jung, ehrgeizig und gehört unumstritten zu den Leistungsträgern in der Attack des Damenteams. Außerdem setzt sich die Nummer 8 aktiv bei der Entwicklung der Jugend ein.

 

Eugen: Hallo Cara, beim heutigen Interview darf ich dir die Fragen stellen! Erzähl uns bitte zum Einstieg, warum du dich für Lacrosse entschieden hast?

 

Cara: Zum Lacrosse bin ich gekommen, weil ich einen neuen Sport gesucht hatte. Auf der Internetseite des TSC hatte ich mich dann, aufgrund der großen Sportvielfalt des Vereins, über unterschiedliche Sportarten informiert. Am Ende ist es dann Lacrosse geworden. Dieser Sport vereint alles was ich an einer Sportart mag. Für mich war das wichtigste, dass der Sport den ich mir ausuche, ein Teamsport ist. Weiterhin hat mir gerade an Lacrosse gefallen, dass es ein Ausdauersport im Freien ist und mit einem Ball gespielt wird. Zudem mag ich es sehr, dass der Kreativität bei der Handhabung des Schlägers fast keine Grenzen gesetzt sind.

 

Eugen: Wenn ich es richtig mitbekommen habe, geht deine Begeisterung für Lacrosse noch einen Schritt weiter... Was sind deine langfristigen Ambitionen? Wieviel zusätzliche Energie streckst du rein, um diese zu erreichen?

 

Cara: Langfristig will ich ein Teil der Nationalmannschaft sein. Auf diesem Weg steh ich jedoch noch am Anfang. Um dieses Ziel zu erreichen, besuche ich Natio-Camps, nehm den Stick auch außerhalb der Trainingszeiten in die Hand und führe einen Workoutplan durch.

 

Eugen: Und wo wir beim Thema Mehraufwand sind... Du leitest auch das Jugendtraining. Letzten Sommer habt ihr es mit den U16 Mädels zu den Deutschen Meisterschaften geschafft und dabei den 3. Platz belegt! Glückwunsch nochmal dazu! Ist es die Art der Belohnung, die du dir dabei wünschst oder gibt es noch weitete Gründe, warum du dich als Trainerin engagierst?

 

Cara: Genau, zurzeit trainiere ich noch die Jugend. Leider muss ich es aus beruflichen Gründen an den Nagel hängen. Dass wir dritter bei der JDM geworden sind, ist für mich nur ein positiver Nebeneffekt. Mir macht es einfach Spaß, mit den Kiddies zusammenzuarbeiten und ihnen Lacrosse näher zu bringen. Zum einen lernen Jugendliche schneller (wenn sie aufpassen) und zum anderen kommt der Spaß nie zu kurz, da fast jeder immer einen dummen Spruch parat hat.

 

Eugen: Was begeistert dich noch außerhalb von Lacrosse?

 

Cara: Außerhalb von Lacrosse begeistert mich jegliche Art von Bewegung. Deswegen schlage ich mit dem Workoutplan zwei Fliegen mit einer Klatsche. Ich habe dadurch nicht 24/7 etwas mit Lacrosse zu tun, aber arbeite so dennoch an meiner körperlichen Fitness, welche beim Lacrosse von Vorteil ist. Ansonsten mag ich es auch gerne schwimmen zu gehen, in bergigen Regionen zu wandern, Paintball zu spielen oder Kart zu fahren. Die Hauptsache dabei ist, einfach in Bewegung zu sein und gute Gesellschaft zu haben währenddessen.

 

Eugen: Möchtest du noch was an unsere Follower loswerden?

 

Cara: Erstmal ein Danke an dich Eugen für die Organisation des Interviews und danke an die Leser, die es bis zum Schluss durchgehalten haben. Abschließend will ich einfach nur sagen, dass Lacrosse ein verdammt cooler Sport ist, den man auf jeden Fall mal ausprobiert haben sollte. P.S. an den Leser, der das Interview zur Procrastination gelesen hat: Mach mal lieber eine Pause vom Procrastinieren... ;-)

von Eugen Ischanka

Trainingszeiten

Herren:

Mo. 19:00 - 21:00

Mi. 19:00 - 21:00

 

Damen:

Mo. 19:00 - 21:00

Mi. 19:00 - 21:00

 

U16 Junioren:

Mo. 17:30 - 19:00

Mi. 17:30 - 19:00

U16 Juniorinnen:

Mo. 17:30 - 19:00

Mi. 17:30 - 19:00

Bei Interesse an einem Probetraining bitte das Kontaktformular verwenden.

Spiele der Hinrunde 2020/21

1. Herren-Bundesliga:

1. Damen-Bundesliga:

26.9.     (H)   Aachen

18.10.   (A)   Bielefeld

31.10.   (A)   Düsseldorf

8.11.     (H)   Köln

14.11.   (A)   Münster

28.11.   (H)   Frankfurt

20.9.     (H)   Frankfurt

27.9.     (A)   Aachen

3.10.     (H)   Mainz

17.10.   (H)   Düsseldorf

8.11.      (A)   Köln

28.11.   (A)   Münster

(H) = Heim, (A) = Auswärts

Social Media & Telegram

Folge uns in den Social Media oder über die "Telegram"-App und verpasse keine Neuigkeiten aus dem Leben der Dortmund Wolverines...


Partner und Förderer


Captain Lax