Spielbericht: Mit konzentrierter Abwehrarbeit zum ersten Erfolg

In den vergangenen vier Hinrundenspielen mussten sich die A Herren der Dortmund Wolverines geschlagen geben – teilweise äußerst knapp. Dabei zeichnete sich ein Trend ab, der der Mannschaft die Motivation gab, weiter an sich zu arbeiten. Mit dem Düsseldorfer Sport Club empfing man am gestrigen Sonntag ein Team mit viel Erstligaerfahrung. Es war klar, dass bei der eigenen Spielweise wieder alles von der Konzentration abhängen würde.

 

Die Eröffnungsphase der Partie begann zunächst holprig. Den Gastgebern war klar, dass die Düsseldorfer hart zulangen würden, wenn man sich ihrem Tor nähern würde. Man musste sich erst darauf einstellen, mit diesem Druck umzugehen. Diesen Abschnitt konnten die Gäste nutzen und trafen in der dritten Spielminute zum 0:1. Wer jetzt damit rechnete, dass sich die Wolverines in Nervosität verlieren würden, wurde in den folgenden Minuten eines Besseren belehrt. Im ersten Durchgang fiel kein weiteres Tor für die Gäste und im zweiten Viertel konnte man dem vermeintlichen Favoriten sogar ein 0:0 abringen.

 

Der Druck im Spiel verlagerte sich mit Anpfiff der zweiten Halbzeit zugunsten der Hausherren. Die Dortmunder Defensive arbeitete hart und konzentriert. Eine gute Kommunikation führte dazu, dass man untereinander das Vertrauen stärkte und den Düsseldorfer Angriff nahezu zum Erliegen brachte. Auf der anderen Seite des Feldes versuchte man die Abwehr durch Pässe in die Knie zu zwingen. Mit Erfolg: nach Zuspiel von #8 Christian Treis auf #4 Julian Bonnet, konnte dieser den Ausgleich erzielen. Die Wolverines mussten sich zu diesem Zeitpunkt nur noch vorwerfen lassen, dass sie den Ball allzu oft ohne Fremdeinwirkung verloren. Auch in diesen Situationen war auf die Dortmunder Abwehr Verlass, die ein ums andere Mal den Ball durch gute Pässe wieder in die Offensivhälfte beförderten. Nach einem weiteren Treffer durch #4 Julian Bonnet endete das dritte Quarter 2:0 für die Wolverines. Im Spiel gegen Bielefeld hatte man sich bei eigener Führung auf kleinere Auseinandersetzungen mit den Gästen eingelassen und so das Spiel aus der Hand gegeben. Dieser Fehler wurde nicht wiederholt. Stattdessen stieg die Frustration seitens der Düsseldorfer, die die Wolverines eindeutig unterschätzt hatten. In Wechselbox der Gäste wurde nun gepöbelt, was das Zeug hielt. Die Dortmunder arbeiteten konzentriert weiter und konnten im letzten Durchgang insgesamt zwei weitere Treffer verbuchen. Als der Schlusspfiff den ersten Sieg (4:1) der Wolverines in der Ersten Bundesliga besiegelte, fiel sich das Team in die Arme.

Mehr denn je zeigte dieses Spiel, dass man im Lacrosse nur als Mannschaft siegen kann. Dazu meint Trainer Jesse Cox: „Die Defense gab dem Team den nötigen Halt und beide Goalies spielten großartig als es drauf ankam. Die Offense war in der Lage ihr Spiel in der Halbzeit anzupassen und das ermöglichte es uns, ein hartes Düsseldorfer Team zu schlagen.“. Damit ist ein neues Kapitel in der Wolverines-Geschichte perfekt. Nun heißt es, den Hinrundenabschluss am kommenden Samstag in Bielefeld abzurunden. Dort wird das letzte formelle Heimspiel im Rahmen eines Mehrfachspieltages gegen Köln ausgetragen.

 

Die Wolverines bedanken sich bei den Gästen aus Düsseldorf und bei den Referees aus Münster für die konstante Spielleitung.

von Jan Schroll

Ergebnis: 4:1 (0:1/0:0/2:0/2:0)

Punkte (Tore/Assists): Julian Bonnet (2/0), Christian Treis (0/2), Nils Jansen (1/0), Marlon Junker (1/0), Johannes Helmer (0/1)

Alle Ergebnisse, Spielplan, Tabelle, Statistiken:

Nächstes Ligaspiel

Damen @ Düsseldorfer SC

07.03.2020

Düsseldorfer Sport-Club 1899 e. V.

(Diepenstr. 99, 40625 Düsseldorf)

Herren A @ Bielefelder TG Hawks

15.03.2020

Bielefelder Turngemeinde von 1848 e.V.

(Am Brodhagen 54, 33613 Bielefeld)

Trainingszeiten

Herren:

Mo. 18:00 - 20:00

Mi. 19:30 - 21:30

 

Damen:

Mo. 19:30-21:30

Mi. 18:00 - 20:00

 

U16 Jugend:

Mo. 17:30 - 19:00

Mi. 17:30 - 19:00

Hochschulsport:

Do. 20:00 - 21:30

 

Social Media

Folge uns in den Social Media und verpasse keine Neuigkeiten aus dem Leben der Dortmund Wolverines...

"Telegram"-Nachrichtendienst

Keine Lust auf die Social Media? Wir versorgen dich mit allen News direkt auf dein Smartphone! Lade dafür die Telegram-App und wähle die gewünschte Option...

Partner und Förderer


Captain Lax