Spielbericht: 1. Liga-Debüt der Dortmunder Damen in Frankfurt

Letzten Sonntag brachen die Wolverines Damen Richtung Frankfurt auf, um ihr Debüt in der ersten Bundesliga West zu geben und zugleich das erste offizielle Spiel unter Trainer Jesse Cox zu spielen.

 

Obwohl die Wolverines bestens aufgestellt mit ihren stärksten zehn Spielerinnen starten, werden sie von der Schnelligkeit des Frankfurter Spiels überrollt. So muss das erste Quarter mit 0:6 verloren gegeben werden. Auch im zweiten Quarter können sich die Dortmunderinnen kaum Angriffszeit erkämpfen und sind hauptsächlich mit Verteidigen beschäftigt. Nach neun weiteren Frankfurter Toren verabschieden sich die Teams mit einem 0:15 in die Halbzeitpause.

 

Während der Pause werden dann die Kräfte gesammelt, mit dem Ziel sich in der zweiten Halbzeit mehr Angriffszeit zu erkämpfen. Ein paar Tore wünscht sich auch die #3 Kira, die in der ersten Spielhälfte unglücklich umknickt und den Rest der Partie vom Spielfeldrand verfolgen muss.

 

Diesem Wunsch kommt #27 Hannah nach und schießt das erste 1. Bundesliga-Tor der Vereinsgeschichte. Der Knoten scheint geplatzt zu sein und auch der Neuzugang mit #31 Estere (Assist #27 Hannah) sowie #4 Julia können sich gegen die Frankfurter Abwehr durchsetzen. So endet das 3. Quarter mit dem Spielstand von 3:19. Mit einer schön verwandelten Free Position von #11 Frida im letzen Abschnitt des Spiels verabschieden sich die Wolverines mit einem 4:21 Endstand aus der Partie.

 

Trotz dieser deutlichen Niederlage konnten die Dortmund Wolverines einiges aus diesem Spiel lernen und freuen sich auf die nächsten Herausforderungen der Saison. Weiter geht es am 28. September gegen die Köln Indians.

von Marie Bley

Ergebnis: 04:21 (0:6/0:9/3:4/1:2)

Punkte (Tore/Assists): Hannah Stapmanns (1/1), Frida Pallpies (1/0), Julia Rohn (1/0), Estere Urbancika (1/0)

Aufnahmen: Marc Junge von majun-sports.de 

Alle Ergebnisse, Spielplan, Tabelle, Statistiken:

Mehr Eindrücke vom Spiel:

Spiele der Rückrunde 2019/20

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie wurde der Ligabetrieb des Deutschen Lacrosse Verbandes eingestellt. Die Rückrunde und somit die gesamte Saison 2019/20 ist vorzeitig beendet.

 

Weitere Informationen in Bezug auf die Wertung der Saison folgen in den nächsten Tagen...

Trainingszeiten

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ruht aktuell der Trainingsbetrieb aller Teams der Dortmund Wolverines. Der gesamte Sportbetrieb des TSC Eintracht Dortmund ist zunächst bis zum 19. April 2020 eingestellt.

Social Media & Telegram

Folge uns in den Social Media oder über die "Telegram"-App und verpasse keine Neuigkeiten aus dem Leben der Dortmund Wolverines...

Partner und Förderer


Captain Lax