A-Herren mit dem nächsten Anlauf in die Erstklassigkeit

Vor rund einem Jahr nahmen die Wolverines als Meister der Norddivision der 2. Bundesliga West 17/18 an der Relegation der 1. Bundesliga West teil. Nach einem Sieg über die Pott-Nachbarn aus Bochum (7:2) musste man ohne nennenswerte Verschnaufpause weitere 80 Minuten gegen die Marburg Saints ran - die Kraftreserven reichten nicht aus, das Finale um den direkten Aufstiegsplatz wurde mit 5:8 verloren. Zwei Wochen später gelang auch der zweite Aufstiegsversuch gegen den damals Tabellenvorletzten der 1. Liga Düsseldorfer SC 99 nicht - 8:2, verdient...

 

In der Folgesaison soll es nun besser laufen, die Herren nehmen die gewonnen Erkenntnisse aus den Spielen mit und drehen im Sommer fleißig an den Stellschrauben. Eine davon ist die Aufteilung des Teams in 1. und 2. Mannschaft, die im Verlauf der Saison immer mehr Früchte trägt.

 

Die Hinrunde der Saison 2018/19 beginnt zunächst positiv, das A-Team kann den Pottrivalen aus Bochum erneut mit 8:2 schlagen. Dem Sieg folgen drei sehr knappe Begegnungen: 5:7 Niederlage gegen Göttingen, 8:7 Sieg gegen Paderborn und eine 8:10 Niederlage gegen Mainz. Das Hinspiel gegen Kaiserslautern wird in die Rückrunde verschoben. Die Bilanz bis hierhin - nicht zufriedenstellend, eher ernüchternd.

 

In der Winterpause wird fleißig trainiert, die Trainingsbeteiligung ist für die kalte Jahreszeit überdurchschnittlich hoch. Mehrere Extra-Trainingstage werden absolviert, das Team will sich steigern. In der Rückrunde wird der hohe Trainingseinsatz dann auch belohnt, die Vielfraße gewinnen alle sechs Spiele souverän: die beiden Spiele gegen den Erstliga-Absteiger des letzten Jahres aus Kaiserslautern mit 12:6 und 12:5, ein 7:6 Sieg gegen die tapfer kämpfenden Bochumer und zwei gelungene Revanchen gegen Göttingen (9:3) und Mainz (12:8). Da es nur eine zwei Liga gibt, die Ligen wurden diesmal nach Leistung und nicht wie in den Jahren zuvor regional aufgeteilt, steht der Meister der 2. Bundesliga West fest!

Platz Mannschaft Spiele Siege Niederlagen Tordifferenz Punkte
1 Dortmund Wolverines 10 8 2 87:55 24
2 Mainz Musketeers 10 7 3 89:57 21
3 Kaiserslautern Lumberjacks 10 5 5 69:74 15
4 Göttingen Grasshoppers 10 5 5 54:66 15
5 Bochum Isotopes 10 4 6 61:73 12
6 Paderborn Hornets 10 1 9 43:78 03

Kaum ist die Meisterschaft gewonnen, richten sich alle Blicke nach oben zu der schon im vorigen Jahr verpassten 1. Bundesliga West. Um es nun endlich zu schaffen, gilt es, den Tabellenletzten des Westdeutschen Oberhauses in einem direkten Duell zu schlagen. Und hier schließt sich der Kreis. Der Gegner: Marburg Saints, die vor rund einem Jahr den Dortmundern den Platz wegschnappten und in der vergangenen Saison viel Lehrgeld bezahlen mussten. (Zwei knappe Siege und eine Saisonbilanz von 29:198 in zwölf Spielen).

 

Schon sehr bald wird sich zeigen, ob die Hessen in der abgelaufenen Saison auch tatsächlich viel gelernt haben, denn die hungrigen Vielfraße aus dem Pott werden in den anstehenden 80 Spielminuten alles in die Waagschale werfen, um die Startplätze für die kommende Spielzeit zu tauschen! Seid dabei und unterstützt eure Wolverines beim wohl wichtigsten Spiel des Jahres im nicht weit entfernten Bochum, wo am 30.6. um 15:00 Uhr die Partie angepfiffen wird.

von Eugen Ischanka

Relegationsspiel der 1. Bundesliga West

Dortmund Wolverines vs. Marburg Saints

30. Juni 2019, 15:00, LFC Laer 06 e.V.

(Havkenscheider Str. 31 44803 Bochum)


Nächstes Ligaspiel

Damen vs. VfL 05 Aachen

Aufstiegsrelegation 1. Liga

29.06.2019 - 12:00

TSC Eintracht Dortmund

(Victor-Toyka-Str. 6, 44139 Dortmund)

Trainingszeiten

Herren:

Mo. 19:30 - 21:30

Mi. 19:00 - 21:00

 

Damen:

Mo. 19:30-21:30

Mi. 19:00 - 21:00

 

Jugend (ab 12 J.):

Mi. 17:00 - 19:00

Hochschulsport:

Do. 20:00 - 21:30

WhatsApp-Services

Möchtest Du schnell und unkompliziert alle Neuigkeiten rund um die Dortmund Wolverines direkt auf dein Smartphone erhalten? Klicke auf das folgende WhatsApp-Logo und erfahre mehr...

Partner und Förderer


Captain Lax