Spielbericht: A-Herren entführen drei Punkte aus der Pfalz

Kurz nach 11 Uhr rollen nach einer rund 3-stündigen Anreise die ersten Autos mit dem DO-Kennzeichen auf den Parkplatz der Sportanlage der TSG 1861 Kaiserslautern e.V. ein. Die spielhungrigen Vielfraße vertreten sich die Beine und werfen einen Blick auf den Austragungsort der in Kürze anstehenden Partie der 2. Bundesliga West zwischen den Kaiserslautern Lumberjacks und Dortmund Wolverines. Fast sommerliche 8°C bei Nieselregen, auch bekannt als „bestes Lacrossewetter“, bringen die Gäste endgültig in Spiellaune.

 

Um 13 Uhr ertönt der Anpfiff und die Dortmunder legen los. Ballgewinn, erster Angriff, Foul durch Kaiserslautern, Man Up-Situation für Dortmund, Tor durch #23 Tobi mit anschließendem „Timeout“-Call, um die Spieluhr zu stoppen. 1:08 Minuten sind in der Zwischenzeit vergangen. In diesem Tempo geht es auch weiter. Die Vielfraße lassen die heimischen Holzfäller kaum am Spiel teilhaben und im ersten Viertel selten aus der eigenen Hälfte raus. Drei weitere Mal punkten die Dortmunder durch #27 Steffen, #1 Marlon und #55 Nils. Ein Konter der Gastgeber gelingt, somit ist der Spielstand nach dem ersten Viertel – 4:1 aus Sicht der Dortmunder.

 

Auch im zweiten Viertel halten die Wolverines das hohe Tempo. Nach zehn weiteren Minuten steht es 7:1 durch #13 Eugen, #22 Felix und #38 Jan. Wenige Minuten vor der Halbzeitpause kommt es zu einer verletzungsbedingten Spielunterbrechung, die für kurze Zeit die Konzentration der Vielfraße kostet. Ein Fehler in der Aufstellung und kurzzeitige Unaufmerksamkeit resultieren in zwei schnellen Gegentreffern – 7:3 zur Halbzeitpause.

 

Das dritte Viertel ist geprägt durch viele Ballbesitzwechsel. Hart umkämpfte Zweikämpfe im Mittelfeld, wenig Glück beim Torabschluss und zugleich starke Leistung der Torhüter auf beiden Seiten lässt die Emotionen hochkochen. Die Hausherren wollen das Spiel nicht aufgeben, die Gäste aus Dortmund den Vorsprung halten. Die Schiedsrichter bekommen immer mehr zu tun. Je ein Treffer gelingt den beiden Teams, für Dortmund trifft #8 Christian und mit einem 8:4 geht es in den letzten Abschnitt der Partie.

 

In den ersten Minuten des vierten Quarters passiert wenig, die Dortmunder versuchen das Tempo rauszunehmen und das Spiel zu kontrollieren. Zehn Minuten vor Spielende bricht #38 Jan mit einem schönen Dodge von X durch und eröffnet mit dem zwischenzeitlichen 9:4 das Abschlussfeuerwerk. Die Holzfäller zeigen sich in Person von #0 Wade Dailey, der an diesem Tag fünf von sechs Treffern der Lumberjacks erzielt, unbeeindruckt und verkürzen in der 72. und 73. Spielminute zum 9:6. Die Antwort der Vielfrasse lässt nicht lange auf sich warten. Ein Treffer von #43 Johnny und zwei weitere von #22 Felix, der die musterhaft ausgespielten Fastbreaks eiskalt verwertet, besiegeln das Schicksal der Holzfäller. 12:6 für Dortmund. Abpfiff.

 

Mit einer starken Teamleistung melden sich die A-Herren aus der Winterpause! Vor allem die Dortmunder Offense setzt dem Spiel ihren Stempel auf, was sich sowohl im hohen Anteil der Offensivzeit als auch neun unterschiedlichen Torschützen (alle anwesenden Shortsticks) widerspiegelt. Wir danken den Kaiserslautern Lumberjacks für ein hartes aber faires Spiel und den Referees für die Spielleitung!

 

In zwei Wochen geht es für die erste Herrenmannschaft weiter. Am 23. März reisen die Vielfraße zu dem Tabellenletzten nach Paderborn.

von Eugen Ischanka

Ergebnis: 12:6 (4:1/3:2/1:1/4:2)

Punkte (Tore/Assists): Felix Hohaus (3/0), Christian Treis (1/2), Jan Schroll (2/0), Nils Lohmann (1/1), Tobias Görgen (1/0), Johannes Helmer (1/0), Eugen Ischanka (1/0), Marlon Junker (1/0), Steffen Wegener (1/0)

Spiele der Rückrunde 2019/20

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie wurde der Ligabetrieb des Deutschen Lacrosse Verbandes eingestellt. Die Rückrunde und somit die gesamte Saison 2019/20 ist vorzeitig beendet.

 

Weitere Informationen in Bezug auf die Wertung der Saison folgen in den nächsten Tagen...

Trainingszeiten

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ruht aktuell der Trainingsbetrieb aller Teams der Dortmund Wolverines. Der gesamte Sportbetrieb des TSC Eintracht Dortmund ist zunächst bis zum 19. April 2020 eingestellt.

Social Media & Telegram

Folge uns in den Social Media oder über die "Telegram"-App und verpasse keine Neuigkeiten aus dem Leben der Dortmund Wolverines...

Partner und Förderer


Captain Lax