Die Wolverines überraschen beim LaBox in Göttingen!

Dezember. Eisige Temperaturen und Schneefall. Somit die höchste Zeit, den Kunstrasen zu verlassen und sich in der Halle beim super organisierten LaBox-Turnier in Göttingen mit der nationalen und internationalen Konkurrenz zu messen. Top motiviert und mit ein paar Pickup-Spielerinnen und -Spielern im Gepäck machten sich das Damen- und das Herrenteam auf den Weg.

 

Nach einer stimmungsvollen "Get-Together"-Party am Freitag Abend und einer viel zu kurzen Nacht klingelte bereits um 8 Uhr der Wecker. Und dann ging der Spaß erst richtig los! Die Herren erwischten in der Gruppenphase den Titelverteidiger Glachs und die Gastgeber aus Göttingen. Die "Selbstfindungsphase" und die Stärke des Gegners sorgten für eine klare Niederlage zum Auftakt - 0:6 für Glachs. Eine weitere Niederlage kam jedoch nicht in Frage und die Vielfrasse besiegten das Gastgeberteam mit einem 3:1. Zweiter Platz in der Gruppe somit sicher. Die Wolverines Damen meisterten ihre Gruppe mit einem 3:0 Sieg gegen die Sparkling Unicorns aus Dresden und unterlagen dem deutlich überlegenen Titelverteidiger Retronixen klar mit 0:8. Ebenfalls zweiter Platz in der Gruppe und gute Ausgangsposition für den weiteren Turnierverlauf...

Mit der Gruppenphase endete der Samstag aber noch lange nicht. Es folgten zwei weitere Siege für die Herren gegen die starken Teams aus Braunschweig (3:2) und Leipzig (3:0). Die Damen waren am Samstag Nachmittag ebenfalls erfolgreich und besiegten die Gastgeberinnen aus Göttingen mit einem ungefährdeten 9:4. Das späte Samstagspiel gegen den favorisierten Gegner aus Aachen gewannen die Damen mit 10:5! Somit stand es fest - beide Teams sind im Halbfinale! Genug Grund zum Feiern! Die nächste Players-Party am späten Samstag Abend konnte beginnen!

 

Doch zu wild wurde nicht gefeiert, denn schließlich wollte man am nächsten Tag mit den Topteams mithalten! Dies gelang auch den Herren gegen BLAX aus Berlin. Fünf Minuten vor Schluss stand es noch 0:1 für den Erstligisten und die Hoffnung war da. Doch dann machten die deutlich erfahreneren Gegner den Sack zu. 0:3 Endstand aus Sicht der Wolverines. Von Enttäuschung konnte nicht die Rede sein, heiß auf das kleine Finale und mit jeder Menge Selbstvertrauen im Gepäck wollten die Herren den 3. Platz gegen CEBULAX aus Polen sichern! Doch dazu später...

 

Im Halbfinale der Damen hieß der Gegner Kaiserslautern, ein Gegner mit dem es ebenfalls nicht zu Spaßen war. Leider zu stark für die Wolverines – 2:6. Auch die Damen durften heute gegen BLAX spielen und zwar im Spiel um den dritten Platz. Doch der Berliner Club hat wie bereits erfahren nicht nur ein starkes Herren-Team, auch die Damen zeigten den Dortmundern ihre Grenzen auf und besiegten die Wolverines mit 2:5. Nach zwei Niederlagen ist die logische Folge – der verdiente 4. Platz (von 12 teilnehmen Teams), aus unserer Sicht ein super Ergebnis, denn auch den starken Teams konnten unsere Damen Paroli bieten.

 

Der aufmerksame Leser hat es bereits gemerkt: ein Spiel fehlt in diesem Spielbericht – das (kleine) Finale der Herren gegen polnischen CEBULAX!

 

Im Vorfeld des Spiels verfolgte das Rudel die hitzige Partie im zweiten Halbfinale zwischen CEBULAX und dem bereits bekanntem Glachs und stellte fest: Wenn man gegen die härtegewohnten Polen gewinnen will, muss man mindestens 120% Einsatz zeigen und die letzten Kraftreserven mobilisieren. Gesagt, getan. Ein offener Schlagabtausch und bis zur letzten Sekunde spannendes Spiel endet mit einem 6:5 zu Gunsten der Wolverines! 3. Platz gehört dem Underdog aus Dortmund! Damit haben nicht mal die Dortmunder selbst gerechnet! Möglich wurde das Ergebnis durch DAS TEAM, wo jeder für jeden wortwörtlich gekämpft hat. Besonders hervorzuheben ist die Leistung des Goalie Marc Bones, der mit unglaublichen Paraden die Dortmunder immer wieder im Spiel hielt!

 

Abschließend möchten wir uns bei unseren Pick-Up-Spieler(inne)n, dem Veranstalter und teilgenommen Teams für das tolle Wochenende bedanken! Bis zum nächsten Jahr! ;-)