Damen erstmals bei der 1. Liga-Relegation dabei!

Im vergangenen Jahr verpasste das Damenteam der Dortmund Wolverines die 1. Liga-Relegation nur knapp. Der Sieg am letzten Spieltag der Saison 2017/18  über die ehemalige Spielgemeinschaft Göttingen / Kassel / Marburg ließ die Dortmunderinnen mit dem bezwungenen Gegner zwar punktgleich ziehen, doch aufgrund einer 4-Tore-Differenz behielt die Spielgemeinschaft aus Niedersachsen und Hessen im direkten Vergleich die Nase vorn.

 

Das Ziel für die darauf folgende Saison 2018/19 stand somit schnell fest: Relegation. Durch die Auflösung der Spielgemeinschaft Göttingen / Kassel / Marburg in Göttingen und die SG Frankfurt B / Kassel / Marburg hatte sich nun die Liga-Struktur etwas geändert, sodass in dieser Saison der Tabellenerster direkt aufsteigen und der Tabellenzweite in der Relegation gegen den Tabellenletzten der 1. Bundesliga West spielen durfte.

 

Motiviert startet das Damen-Team in die Hinrunde und legt direkt einen wichtigen Sieg gegen die Nachbarn aus Bochum hin (7:4). Durch die Absage des Spiels gegen Münster B und einen Sieg gegen die Spielgemeinschaft Frankfurt B / Kassel / Marburg können weitere sechs Punkte eingefahren werden. Es folgt eine Niederlage gegen die bisher ungeschlagenen Göttingen Grasshoppers (5:19) und eine knappe Niederlage gegen die SG Bonn / Köln (7:9). Mit einem Unentschieden gegen Paderborn (11:11, am 11.11.2019) gehen die Wolverines weniger zufrieden in die Winterpause.

 

Um das Saisonziel doch noch zu erreichen, muss eine Leistungssteigerung her. Mit der Neuverpflichtung der Trainerin Sabina steigt die Motivation und somit auch der Trainingseinsatz weiter an. Gerade der Input einer Trainerin, die das Spiel von außen betrachten kann, hilft den Damen das Spiel ruhiger und sortierter zu gestalten. Die Rückrunde startete mit drei Siegen (gegen SG Frankfurt B / Kassel / Marburg (15:6), gegen Paderborn Hornets (9:5) und gegen Bochum Isotopes (16:2). Gegen die starke SG Bonn / Köln (2:12) und die weiterhin ungeschlagenen Göttinger (8:15) können sich die Wolverines dennoch nicht durchsetzen. Der direkte Aufsteiger steht mit Göttingen Grasshoppers relativ früh fest. Durch den abschließenden Sieg gegen die Münsteranerinnen (14:9) können sich die Wolverines-Damen den Platz in der Relegation sichern, da die Spielgemeinschaft Bonn / Köln auf das Recht des Zweitplatzierten verzichtet.

 

Platz Mannschaft Spiele Siege Unentschieden Niederlagen Tordifferenz Punkte
1 Göttingen Grasshoppers 12 12 0 0 188:60 36
2 SG Bonn Lions / Köln Indians B 12 9 0 3 144:84 27
3 Dortmund Wolverines 12 7 1 4 118:97 22
4 Münster Mohawks B 12 6 0 6 100:107 18
5 Paderborn Hornets 12 5 1 6 92:123 16
6 SG Frankfurt B / Kassel / Marburg 12 1 0 11 63:140 03
7 Bochum Isotopes 12 1 0 11 52:146 03

Bis zum 29. Juni 2019 heißt es nun: trainieren, trainieren und nochmal trainieren. Denn dann findet das Relegationsspiel der 1. Bundesliga West gegen VfL 05 Aachen auf dem heimischen blauen Kunstrasen statt. Draw ist um 12:00 Uhr.

von Frida Pallapies

Relegationsspiel der 1. Damenbundesliga West

Dortmund Wolverines vs. VfL 05 Aachen

29. Juni 2019, 12:00, Eintrachtstadion

(Victor-Toyka-Str. 6, 44139 Dortmund)


Nächstes Ligaspiel

Damen vs. VfL 05 Aachen

Aufstiegsrelegation 1. Liga

29.06.2019 - 12:00

TSC Eintracht Dortmund

(Victor-Toyka-Str. 6, 44139 Dortmund)

Trainingszeiten

Herren:

Mo. 19:30 - 21:30

Mi. 19:00 - 21:00

 

Damen:

Mo. 19:30-21:30

Mi. 19:00 - 21:00

 

Jugend (ab 12 J.):

Mi. 17:00 - 19:00

Hochschulsport:

Do. 20:00 - 21:30

WhatsApp-Services

Möchtest Du schnell und unkompliziert alle Neuigkeiten rund um die Dortmund Wolverines direkt auf dein Smartphone erhalten? Klicke auf das folgende WhatsApp-Logo und erfahre mehr...

Partner und Förderer


Captain Lax