Spielbericht: Wolverines weiter auf Relegationskurs

Nur eine Woche nach dem Sieg in Göttingen hatten die Wolverines noch ordentlich Dampf auf dem Kessel. Die langersehnte Rückkehr auf den heimischen Platz fachte das Feuer noch mehr an. Die A-Mannschaft war heiß, das Ziel war klar: ein Sieg gegen Kaiserslautern!

 

Am Morgen hatten die Damen bereits 14:9 gegen die Mohawks aus Münster gewonnen. Die Herren peilten ein ähnlich souveränes Spiel gegen die Lumberjacks an, doch dafür musste man die individuell starken Spieler der Gäste gezielt ausschalten.

 

Nach dem üblichen Ausloten der Möglichkeiten fassten sich die Wolverines in der achten Spielminute ein Herz und #4 Julian Bonnet netzte auf Zuspiel von #8 Christian Treis zum ersten Mal ein. Es folgte eine Tor-Serie, die bis zur 30. Minute dauerte und den Gastgebern insgesamt neun Tore einbrachte. Dazu kam es, weil man nicht nur die Überzahlsituationen nutzen konnte, sondern auch durch ein solides Zusammenspiel immer wieder den Weg vor das gegnerische Tor fand. Im eigenen Drittel des Platzes hielten die Longpoles unter der Regie von #6 Felix Leidorf die Stellung und sorgten dafür, dass Kaiserlautern aus den wenigen Dortmunder Unterzahlsituationen kein Kapital schlagen konnte. Außerdem verhinderten sie mit Goalie #42 Marc Bohnes, dass der Topscorer der Gäste (14 Tore in der Liga) in dieser Partie zu keinem Punkt kam. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit schafften es die Lumberjacks trotzdem noch einen Treffer zu erzielen.

 

Mit einem komfortablen Vorsprung wurde das dritte Quarter begonnen. Zunächst erhöhten die Wolverines noch einmal, doch danach wurde man nachlässig und das nutzten die Lumberjacks konsequent aus. Bis ins letzte Quarter erzielten die Gäste vier Tore in Folge. Zwischenstand: nur noch 10:5. Dazu #4 Julian Bonnet, der an diesem Tag den Hattrick schaffte: „Nach dem besten Lacrosse, was wir diese Saison gezeigt haben, haben wir im dritten Quarter etwas viel Gas rausgenommen und Kaiserslautern noch mal ins Spiel kommen lassen. Immerhin haben wir gekämpft und konnten dem im vierten Quarter noch was entgegensetzen.“ Gewinnen konnte man den letzten Durchgang nicht mehr, aber die Wolverines schlossen mit zwei weiteren Toren zum 12:5 Endstand. Dabei ließ man ein Gegentor weniger als im Hinspiel (6:12) zu und teilte die Tore gleichmäßig zwischen Middie- und Attack-Line auf. Damit zeigte Dortmund einmal mehr, dass man sich nicht berechenbar macht.

 

Das kommende Spiel am 26.05.2019 stellt für die A-Mannschaft der Herren den regulären Saisonabschluss dar. Gegen die Mainz Musketeers will man nicht nur eine Rechnung begleichen, sondern auch die Meisterschaft und den Einzug in die Relegationsrunde in Stein meißeln. Für diesen Tag lädt das Team natürlich wieder alle Fans und Unterstützer*innen an die Victor-Toyka-Straße 6 ein. In diesem Sinne vielen Dank an alle, die am vergangenen Sonntag am Spielfeldrand alles gegeben haben. Ebenso ein Dankeschön für die harte Partie nach Kaiserslautern und  an die Schiedsrichter.

von Jan Schroll

Fotomaterial: Dania

Ergebnis: 12:5 (4:0/5:1/1:1/2:3)

Punkte (Tore/Assists): Julian Bonnet (3/0),  Jan Schroll (1/2), Johannes Helmer (2/0), Felix Hohaus (2/0), Ole Johannsen (1/1), Christian Treis (1/1), Eugen Ischanka (1/0), Marlon Junker (1/0), Nils Lohmann (0/1)


Nächstes Ligaspiel

Herren A vs. Mainz Musketeers

26.05.2019 - 12:00

TSC Eintracht Dortmund

(Victor-Toyka-Straße 6, 44139 Dortmund)

U16Juniorinnen @ Jugend-DM 2019

15.+16.06.2019

TSG Tübingen

(Freibad 3, 72070 Tübingen)

Trainingszeiten

Herren:

Mo. 19:30 - 21:30

Mi. 19:00 - 21:00

 

Damen:

Mo. 19:30-21:30

Mi. 19:00 - 21:00

 

Jugend (ab 12 J.):

Mi. 17:00 - 19:00

Hochschulsport:

Do. 20:00 - 21:30

WhatsApp-Services

Möchtest Du schnell und unkompliziert alle Neuigkeiten rund um die Dortmund Wolverines direkt auf dein Smartphone erhalten? Klicke auf das folgende WhatsApp-Logo und erfahre mehr...

Sponsoren und Förderer


Captain Lax