Spielbericht: A-Herren mit zu vielen Fehlern gegen starke Göttinger

Am letzten Samstag stand das zweite Spiel für die A-Mannschaft der Dortmund Wolverines Herren an. Diesmal empfing man Göttingen Grasshoppers an der Victor-Toyka-Straße und damit erstmals einen neuen Gegner für die Dortmunder im Ligabetrieb. Bisher konnte sich keine Mannschaft in der Spielzeit klar als Favorit positionieren. Die Herren hatten sich jedoch vorgenommen an den Auftaktsieg anzuknüpfen und wollten auch gegen Göttingen punkten.

 

Die Dortmunder können die Partie kontrolliert beginnen. Bereits in der 7. Spielminute gelingt es #1 Marlon Junker das erste Tor für die Gastgeber zu erzielen. Weitere erfolgreiche Abschlüsse gelingen und die Wolverines gehen mit einer 3:1 Führung in die Halbzeitpause. Bis dahin fiel es stetig schwerer das eigene Spiel zu etablieren und das Geschehen zu kontrollieren.

 

Das Blatt wendet sich und die Göttinger treffen im dritten Durchgang gleich dreimal hintereinander. Diese Serie wird erst unterbrochen, als #23 Tobias Görgen sich mit der Longpole durchsetzt und zum 4:4 Ausgleich trifft. Leider lassen sich die Wolverines davon nicht wachrütteln. Im letzten Viertel legen die Gäste aus Niedersachsen nach und gehen erneut in Führung. Der Anschlusstreffer zum 5:6 bringt nicht die erhoffte Wende. Die Dortmund Wolverines können keinen soliden Aufbau spielen und verlieren immer wieder den Ball, was den Gästen die Möglichkeit gibt zum 5:7 Endstand zu treffen.

 

Im Anschluss an die Begegnung fanden die Trainer klare Worte für die gezeigte Leistung und setzten noch im Nachgang die Segel für harte Arbeit im Training, um in der kommenden Partie (11.11.2018, Heimspiel) gegen den ehemaligen Partner aus Paderborn wieder fest im Sattel zu sitzen.

 

Vielen Dank an die Gäste aus Göttingen, die sehr fair auftraten, und an die Spielleiter aus Köln für die gute Arbeit.

von Jan Schroll

Ergebnis: 5:7 (2:1/1:0/1:3/1:3)

Punkte (Tore/Assists): Eugen Ischanka (1/1), Tobias Görgen (1/0), Marlon Junker (1/0), Jan Schroll (1/0), Steffen Wegener (1/0), Nils Lohmann (0/1)

Spiele der Rückrunde 2019/20

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie wurde der Ligabetrieb des Deutschen Lacrosse Verbandes eingestellt. Die Rückrunde und somit die gesamte Saison 2019/20 ist vorzeitig beendet.

 

Weitere Informationen in Bezug auf die Wertung der Saison folgen in den nächsten Tagen...

Trainingszeiten

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ruht aktuell der Trainingsbetrieb aller Teams der Dortmund Wolverines. Der gesamte Sportbetrieb des TSC Eintracht Dortmund ist zunächst bis zum 19. April 2020 eingestellt.

Social Media & Telegram

Folge uns in den Social Media oder über die "Telegram"-App und verpasse keine Neuigkeiten aus dem Leben der Dortmund Wolverines...

Partner und Förderer


Captain Lax