Spielbericht: Dortmund Wolverines (Herren) vs Münster Mohawks B

Bei bestem Wetter ging es am vergangenen Sonntag für die Dortmund Wolverines die Niederlage gegen Paderborn in der Woche zuvor zu vergessen und die Saison weiterhin erfolgreich zu bestreiten.

 

Die Gäste aus Münster merkten schon in den ersten Minuten des Spieles, dass Vielfraße wohl doch ihre mystischen Vorfahren die Wölfe innehaben, denn das Offensivspiel der Dortmunder glich einem eingespielten Rudel. So war es ihr Topscorer #4 Julian Bonnet, der Dortmund in der siebten Minute zum ersten Torerfolg, nach mehreren vom Münsteraner Goalie vereitelten Versuchen, führte. Fast genau drei Minuten später traf Rookie #43 Johannes Helmer, nach Vorlage von #38 Jan Schroll, für die Vielfraße. In der 15 Minute hingegen zeigte auch Münster ihr Potential und erzielte den Anschlusstreffer. Aber nur zwei Minuten später war es #23 Tobias Görgen, der mit einem satten Schuss sein erstes Ligator feiern durfte. Zum Ende des ersten Quarters brachte #8 Christian Treis mit seinem ersten Tor des Tages Dortmund endgültig auf die Erfolgspur.

Nach dem 4:1 in dem ersten Quarter schlichen sich mehrere Fehler ins Dortmunder Spiel ein, die Münster ausnutzen und gefährlich vor dem Dortmunder Goalie #81 Menno Esen auftauchten ihn aber nicht nochmal überwinden Konnten. Die zahlreichen Zuschauer mussten bis zur 30 Minute warten, in der Jungspund #22 Felix Hohaus Dortmunds Kontostand erneut erhöhte. Nur zwei Minuten später sahen die Zuschauer eine Sensation im Dortmunder Spiel, denn #4 Julian hat seinen ersten Assist in der Saison vollbracht, den #8 Christian Treis vorbildlich verwertete. Zum Ende des zweiten Quarters trat #20 Markus Kloß auf die Bühne und erzielte zwei Tore in der 36 und 39 Minute, Markus Show wurde aber von #4 Julian nach Assist von #22 Felix in der 37 Minute unterbrochen. Dann ging es für beide Mannschaften beim Stand von 9:1 in die Halbzeit, die Dortmunder Coaches mahnten zur Vorsicht und verlangten ein weiterhin konzentriertes Spiel der Dortmunder.

 

Aber auch Münster nahm sich mehr vor und forderte die Defensive der Wolverines in der zweiten Spielhälfte mehr heraus, welche sich aber als stabil und abgeklärt zeigte. In der 49 Minute hatte #20 Markus noch nicht genug und traf erneut. Kurz darauf freuten sich die Zuschauer über mehrere Treffer in kurzer Zeit. Zuerst traf #22 Felix zum 11:1 zwischenstand und dann #4 Julian gleich doppelt, zuerst nach Assist von #14 Florentin Rössiger und danach nach Vorlage von #22 Felix zum 13:1. Aber auch Münster zeigte viel Potential und belohnten sich nach einem guten Fastbreak kurz vor Ende des dritten Quarters und traf zum 13:2.

 

Im letzten Quarter hatte die Dortmunder Defensive erneut viel zu tun, hielt aber stand. Nach Ballgewinn war es #3 Ole Johannsen der von hinten startete und #4 Julian in Szene setzte, der zum 14:2 traf. Aber Münster spielte erneut einen schönen Fastbreak und erzielte das nächste Tor. Das Spiel war nun viel offener und Münster kam auch zu mehreren Torchancen, die aber nicht verwertet wurden. Hingegen waren zum Ende vor allem die schon gereiften Vielfraße noch nicht gesättigt, so trafen in der 78 Minute zuerst #38 Jan zum 15:3 und nur 16 Sekunden später assistiere #14 Florentin #13 Eugen Ischanka. Knapp eine Minute später setzte #1 Marlon Junker, der Dortmunder Faceoff-Spezialist, nach Vorlage von #43 Johannes den Schlusspunkt.

 

So gewannen die Wolverines 17:3 gegen Münster B an einem sonnigen Tag im letzten Heimspiel dieser Saison, welches leider auch das letzte Heimspiel, von MVP des Tages, #14 Florentin in Dortmund war. Als Attack-Koordinator und bester Feeder der Mannschaft ist sein Weggang definitiv ein großer Verlust für das Team. Wir wünschen ihm viel Glück in seiner weiteren Lacrosse-Karriere in Berlin!

 

Die Wolverines bedanken sich bei den guten Schiedsrichtern aus Aachen und den Gästen aus Münster. Des Weiteren natürlich bei den Zahlreich erschienen Zuschauern und den vielen Helfern beim Spiel.

 

Endstand: 17:3 (4:1/5:0/4:1/4:1)

Tore: Julian Bonnet (7.), Johannes Helmer (10. Assist Jan Schroll), Tobias Görgen (17.), Christian Treis (20.), Felix Hohaus (30.), Christian Treis (32. Assist Julian Bonnet), Markus Kloß (36.), Julian Bonnet (37. Assist Felix Hohaus), Markus Kloß (39.), Markus Kloß (49.), Felix Hohaus (54.), Julian Bonnet (55. Assist Florentin Rössiger), Julian Bonnet (58. Assist Felix Hohaus), Julian Bonnet (58. Assist Ole Johannsen), Jan Schroll (78.), Eugen Ischanka (78. Assist Florentin Rössiger), Marlon Junker (80., Johannes Helmer)

 

Das letzte Spiel der Saison findet am kommenden Sonntag (07.05.) in Kassel, Face-Off 14 Uhr!