Spielbericht: Dortmund Wolverines (Damen) @ SG Bochum/Essen

 

Ein Auswärtsspiel zuhause?! Bei Lacrosse ist alles möglich! Aufgrund internen Absprachefehler waren unsere Freunde Bochum Isotopes auf der Suche nach einer Ausweichspielstätte und fragen uns, ob sie ihren Heimspieltag (zwei Spiele der Damen und ein Spiel der Herrenspiel) in Dortmund ausrichten könnten. Im Pott hilft man sich natürlich gegenseitig! Und so war es dann am vergangenen Samstag soweit: Das Revierderby gegen die Spielgemeinschaft Bochum/Essen fand als „Quasi-Heimspieltag“ zum zweiten Mal in dieser Saison auf dem Dortmunder Boden statt!

 

Vermutlich war es die ungemütliche Außentemperatur von 6°C, die die Dortmunderinnen zunächst nicht ins Spiel gelangen ließ. So war der Aufbau in der Attack zunächst ein wildes Durcheinander bis die Wolverines in der 8. Spielminute durch Hannah #27 endlich mit dem ersten Tor in Führung gehen konnten.

In der 16. Spielminute erfolgte durch ein Tor der SG Bochum/Essen dann der Ausgleich und den Wolverines wurde bewusst, dass sie jetzt ein paar Schippchen drauflegen mussten. Dass in der 17. Spielminute seitens der Gegner Time Out gecallt wurde, kam auch den Wolverines zu Gute.

 

Trainerin Jana appellierte an ihre Mädels, mehr Ruhe ins Spiel zu bringen und für einen vernünftigen Aufbau zu sorgen. Das Spiel wurde fortgesetzt und die Ansprache der Trainerin umgesetzt: Emma #29 brachte die Wolverines mit ihrem Tor zum 1:2 in Führung! Es folgten zwei wunderbare Tor von Julia #4 und Nora #17 in der 26. und 30. Spielminute, so dass die Wolverines mit einem 1:4 - wenn auch etwas holprig - die erste Halbzeit für sich entscheiden konnten.

 

Es folgte die zweite Halbzeit. Die Wolverines tauten nun endgültig auf und zeigten auch in diesem Spiel, dass die zweite Halbzeit vom Spielverlauf die bessere Halbzeit der Wolverines ist. Mit einem Traum-Assist von Nora #17 auf Hanni #2 gelang das 1:5 in der 33. Spielminute, direkt gefolgt von einem weiteren Ausbau der Führung durch ein Tor von Jana #30! Die Antwort auf zwei Gegentore durch die Spielgemeinschaft lieferte Nora #17, die mit ihrem Tor den Spielstand auf 3:7 anhob. Einen weiteren Gegentreffer konterten die Wolverines mit Langpässen, die in zwei unmittelbar aufeinander folgende Tore durch Jacqueline #23 und Jule #32 nach einem Assist von Cara (#3) in der 57. Spielminute mündeten. So konnte auch das letzte Gegentor kurz vor Spielende den Sieg der Wolverines mit einem Spielstand von 5:9 nicht mehr verhindern.

 

Damit taten es die Damen den Herren der Dortmund Wolverines gleich und sangen hüpfend: „Die Nummer eins, die Nummer eins, die Nummer eins im Pott sind WIR!“ Wir wünschen der SG Bochum/Essen für die letzten Spiele der Rückrunde viel Erfolg und freuen uns schon auf die gemeinsame Teilnahme als Pott-Spielgemeinschaft bei den Sommerturnieren!

 

Die letzten beiden Spiele der Saison finden im Rahmen eines Doppelheimspieltages am 07.05.2017 gegen das Team aus Paderborn und gegen die Spielgemeinschaft Göttingen/Kassel/Marburg!