Spielbericht: Dortmund Wolverines (Damen) @ SG Kassel/ Marburg/Göttingen

In Kassel mussten die Wolverines-Damen zum wiederholten Male ohne Auswechselspieler auskommen. Das und die Tatsache, dass vor Spielbeginn das Auto-Thermometer eine Temperatur von -5°C anzeigte, bedeuteten natürlich: Erschwerte Bedingungen für das Match!

 

Dennoch fanden die Damen nach einem schnellen ersten Gegentor in der 1. Minute recht gut ins Spiel und Nora #17 konnte in der 12. Minute den Ausgleichstreffer erzielen. Die nächsten sieben Tore gingen allerdings wieder an die Spielgemeinschaft aus Kassel/Marburg/Göttingen...

 

Bei einem Zwischenstand von 8:1 zogen sich die Wolverines mehr oder weniger mies gelaunt in die Kabine zurück, wo es ein paar aufmunternde Worte von Trainerin Jana gab. Nach der Pause fiel es einigen Spielerinnen zwar schwer, wieder raus in die Kälte zu gehen, doch schon nach fünf Minuten in der zweiten Halbzeit konnten die Mädels durch zwei schöne Treffer von Marie #7 den Rückstand auf 3:8 verkürzen. Dies gab Hoffnung und brachte den Spaß am Spiel wieder zurück! Bis zur 45. Minute konnten sogar zwei weitere Tore durch Marie #7 und Jana #30 auf das Konto der Wolverines verbucht werden. Die letzten 15 Minuten gehörten dann aber der Spielgemeinschaft. Die nicht vorhandene Möglichkeit zu wechseln war den Dortmunder Mädels anzumerken und die Gastgeberinnen münzten konsequent den Vorteil in Tore um. Am Ende hieß es dann: 5:17 für die Spielgemeinschaft.

 

Auch wenn das letzte Spiel der Hinrunde verloren wurde, konnte die wertvolle Spielerfahrung in die Winterpause mitgenommen werden! Die Damen bedanken sich bei den mitgereisten Fans und ganz besonders bei Rahel, die sich trotz einer Knieverletzung mutig ins Tor stellte und alles gab!

 

Endstand: 17:05 (8:1, 9:4)

ToreNora Teepe (12.), Marie-Louise Timcke (2x35.), Marie-Louise Timcke (42., Assist Jana Holler), Jana Holler (45.)

 

Nächstes Spiel: Auswärts gegen SG Köln B/Bonn am am 19.03.2017!