Spielbericht: Dortmund Wolverines (Damen) vs. Bochum/Essen und vs. Köln B/Bonn

Letzten Samstag trafen die Wolverines-Damen an ihrem ersten Heimspieltag der Saison auf die Gäste aus Bochum/Essen. Hochmotiviert und mit Unterstützung vieler Zuschauer, vor allem aus dem Herrenteam, ging es in die erste Halbzeit.

 

Das Spiel startete sehr erfolgreich mit einem Tor von Wolverine Marie #7 (Assist Anna #12) nach nur einer Minute. Doch leider kam es direkt zum Ausgleich durch die Damen aus Bochum/Essen und sie erhöhten kurz darauf sogar zum 1:2. Da die Dortmunder ihre schnelle Führung nicht einfach so hergeben wollten, erhöhten sie noch einmal den Druck...

 

Schließlich konnte Marie #7 (Assist Hannah #27) ein weiteres, schön herausgespieltes Tor erzielen. Das Spiel war nun wieder vollkommen ausgeglichen. Es dauerte nicht lange, bis Julia #4 den erneuten Führungstreffer zum 3:2 erzielte. Beide Mannschaften verteidigten in der darauffolgenden Spielzeit gut, sodass es erst nach 10 verstrichenen Minuten zu einem weiteren Treffer für die Wolverines kam. Diesmal war es Jana #30, die sich gegen die Defense der Gäste durchsetzen konnte. Bevor es in die Halbzeit ging, konnte Marie #7 den Sieg nach zwei schönen Assists von Nora #17 noch weiter ausbauen.

Zur Pause führten unsere Damen mit 6:2. Die Mannschaft war mit dem bisherigen Spielverlauf sehr zufrieden und wollte sich den Sieg nun nicht mehr nehmen lassen. Nach einem lauten Cheer ging es mit der zweiten Hälfte des Spiels weiter. Die Wolverines machten da weiter, wo sie in der ersten Hälfte aufgehört haben. Nach vier Minuten schoss Laura #16 ihr erstes Tor und machte damit das 7:2. Doch die Freude wurde durch einen Treffer der Spielerin aus Bochum/Essen nach wenigen Minuten unterbrochen. Bochum/Essen verkürzten auf 7:3. Danach wurde das Spiel aber wieder von den Dortmundern dominiert. Das 8:3 ließ nicht lange auf sich warten. Diesmal war es Hanna #2, die nach einer Vorlage von Kira #9 den Ball im gegnerischen Tor unterbringen konnte. Eine Minute später konnte auch Carina #5 (Assist Marie #7) ihr erstes Tor erzielen und auf 9:3 erhöhen. Das 10:3 schoss wieder Marie #7, die den Ball von Julia #4 zugespielt bekam. Etwa 10 Minuten später folgte das erste Tor von Wolverine Lea #18 zum 11:3 (Assist Marie #7). Kurz vor Spielende konnte Anna #12 das letzte Tor erzielen. Der Endstand lautete 12:3 für die Dortmunder Wolverines. 

Es war ein verdienter und deutlicher Sieg der Mannschaft mit schönen Spielzügen und es konnten sich sogar drei Spielerinnen über ihren jeweils ersten Treffer freuen. Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer für die Unterstützung, die zur Motivation der Damen beigetragen hat, und an die Herren für den Verkauf von Kuchen und Würstchen!

Endstand: 12:03 (6:2, 6:1)

ToreMarie-Louise Timcke (2., Assist Anna Weglage), Hannah Stapmanns (11., Assist Marie-Louise Timcke), Julia Rohn (13.), Jana Holler (22.), Marie-Louise Timcke (29., Assist Nora Teepe), Marie-Louise Timcke (30., Assist Nora Teepe), Laura Marie Götze (34.), Hanna Stede (43., Assist Kira Weiß), Carina Witt (45., Assist Marie-Louise Timcke), Marie-Louise Timcke (46., Assist Julia Rohn), Lea Schmitt (59., Assist Marie-Louise Timcke), Anna Weglage (60.) 

 

Im zweiten Spiel des Tages traten die Wolverines gegen die Spielgemeinschaft Köln B/Bonn an.

Wie erwartet, wurde dieses Spiel deutlich von einer stark aufgestellten Mannschaft aus Köln B/Bonn dominiert. Mit entsprechendem Bewusstsein startete Köln B/Bonn relativ ruhig, aber sehr konzentriert in das Spiel und konnte bereits in der 6. Minute das erste Tor gegen die Wolverines verbuchen. Bis zur 14. Minute bauten die Gäste ihre Führung zu einem 3:0 aus, als endlich den Wolverines durch Anna #12 der erste Treffer gelang.

Während die Köln/Bonner Mädels den Druck erhöhen, können sich auch die Dortmunderinnen in der Defense besser organisieren und in der Attack nicht nur beim zweiten Tor durch Marie #7 nach Assist von Hanna #2 zeigen, was sie können. Zur Halbzeit steht es 2:5. 

In einer starken Verteidigungs-Aktion verletzt sich Line-Defenderin Kira #9 am Arm und muss ausgewechselt werden. In der zweiten Halbzeit nutzen die Gäste die daraus resultierende Lücke in der Verteidigung und wandeln Fehler der Vielfraße direkt in Gegentore um. Schließlich muss Dortmund eine Niederlage von 2:12 einstecken.

Das klare Ergebnis drückt die Überlegenheit der Köln B/Bonner Mädels aus, zeigt den Wolverines aber auch, woran in nächster Zeit gearbeitet werden muss! Die Motivation ist nach einem insgesamt schönen und fairen Spieltag hoch, es den Damen vom Rhein in der Rückrunde weniger leicht zu machen!

Endstand: 02:12 (2:5, 0:7)

Tore: Anna Weglage (16.), Marie-Louise Timcke (30., Assist Hanna Stede)

 

Nächstes Spiel: Auswärts gegen SG Göttingen/Kassel/Marburg am 04.12.2016!